Workshops

WORKSHOPS BEIM FESTIVAL:
Für alle Workshops ist die Anmeldung erforderlich! Bitte sichern Sie sich durch Ihre frühzeitige Anmeldung per Email kunst@ruberoid-festival.de einen garantierten Platz auf der Teilnehmerliste des Festivals

Event Information:

  • Sa
    26
    Nov
    2016

    Collage mit Zoula Fürst

    ab 12.00 bis 14.00Studio

    12003246_886416754776656_5273071194813332455_n

    Eine künstlerische Collage kann beispielsweise Zeitungsausschnitte, Bänder, farbige Papierstücke, Fotografien enthalten, die auf einen festen Untergrund oder Leinwand geleimt wurden. Die frühen Collagen des Kubismus nennt man Papier collé. Weitere Anwendungsgebiete sind die Fotocollage und die Diacollage, die ganz oder zum großen Teil aus Fotografien, Teilen von Fotografien oder Diamaterial bestehen. Die Décollage bezeichnet das Abreißen von Oberflächen, beispielsweise bei Plakatabrissen, um die darunter liegenden Schichten sichtbar zu machen.

    Wir werden eine Collage auf der Wand aus farbigem Papier und Zeitungsausschnitten anfertigen. Wir können eine abstrakte oder thematische Komposition kreieren. Fantasie, Kreativität und das Gefühl für die Komposition sind gefragt, um die Harmonie von Farben und Formen darzustellen. Und praktisches Umdenken können ist auch sehr stark gefordert und gefördert.

    Arbeitsmaterial bitte mitbringen: Zeitungen, Zeitschriften, Plakate
    Anmeldung: kunst@ruberoid-festival.de


WORKSHOPS IM VORFELD DES FESTIVALS:

Im Studio findet eine Ausstellung von Workshopsergebnissen statt.

Event Information:

  • Di
    15
    Nov
    2016

    Documentary Graphic Workshop von Viktoria Lomasko „Portrait im dokumentarischen Comic“

    von 15.00 bis 17.30 Hector-Peterson-Schule, Tempelhofer Ufer 15, 10963 Berlin

    14658446_1179037898811545_2080512205_n

    Der Kurs beginnt mit einem Ausflug in das Genre documentary graphic und graphic journalism. Worin liegen die Unterschiede des Portraits im Komik und eines klassischen Portraits? Wie kann Text mit Bild verbunden werden? Im Workshop werden auch einfache Journalistische Kniffe beim Interview spielerisch vermittelt. Die Aufgabe der jungen deutschen und russischen Teilnehmer_innen – jeweils ein Interview mit Portrait des Gegenübers zu zeichnen, am Ende entsteht eine abgeschlossene graphische Arbeit. Teilnehmende des Workshops sind Jugendliche aus Berlin und Belgorod (Russland). Ihre Arbeiten werden beim RUBEROID Festival 2016 ausgestellt. In Kooperation mit CHANCE BJS gGmbH.

    ANMELDUNG ist nicht möglich, der Workshop ist bereits ausgebucht.